Freizeit-Gruppe

Freizeittreff / Spielenachmittag

Wir möchten gerne mit Euch einen schönen unbeschwerten Nachmittag mit verschiedenen Gesellschaftsspielen verbringen.
Wer möchte, kann auch gerne eigene Spiele mitbringen.
Es gibt sicher viel zu erzählen bzw. auszutauschen.

Termin: Samstag, den 13. Januar 2024

Treffpunkt: um 15 Uhr im Hörbehindertenzentrum MS-Hiltrup

Es gibt Kaffee, Kuchen und Knabberzeug.
Für gute Laune ist bestens gesorgt!!!

Zur weiteren Planung bitten wir Euch, sich bis zum 07. Januar 2024

unter Freizeit-Grupp@dsb-ms.org  anzumelden

Danke.

Brigitte und Hermann-Josef

Rückblick

Unsere traditionelle Herbstwanderung führte uns diesmal zum Möhnesee.

Um 11.30 Uhr trafen sich alle 11 Wanderer/innen auf dem Parkplatz „Am Restaurant Torhaus“ in Denecke. Von dort aus starteten wir den 15 km langen Rundwanderweg. Zuerst ging es los in Richtung Sperrmauer, immer den Blick gerichtet auf den Heve- und Möhnesee. Besonders der Auenwald ist wirklich beeindruckend, zu jeder Jahreszeit nur zu empfehlen.

Leider war an diesem Tag Regen angesagt. In den ersten 2 Stunden hatten wir großes Glück, da es noch trocken blieb. Unterwegs haben wir einige kurze Pausen gemacht, und haben die vielen schönen Ausblicke in allen Richtungen genossen. Dabei hatten wir das Glück, eine Sitzbank mit Tisch entdeckt zu haben. An dieser Stelle, mit Ausblick auf den Möhnesee, haben wir uns erst einmal gestärkt.

Auf dem Weg zur Staumauer fing es dann richtig an zu regnen. Zum Glück an der Staumauer angekommen hörte es dann wieder auf. Mit Hilfe einer Drohne in der Luft erstellte Ludger ein Gruppenfoto unserer Wandergruppe (s. oben). Dabei hatten wir auch hier unseren Spaß.

Anschließend ging es über die Staumauer auf die andere Seite. Hier haben wir viele schöne Panoramablicke auf den See genossen. Danach war Kaffee, Toilettenpause und Aufwärmen angesagt.

Es ging dann, bei leichtem Regen. weiter auf dem Fußgängerweg und über die Brücke wieder zurück zum Restaurant Torhaus. Laut Achims Berechnung haben wir alle zusammen ca. 256.000 Schritte zurückgelegt.

Da wir dort unseren Tisch erst für 17.30 Uhr reserviert hatten, mussten wir leider 30 Minuten warten, ehe wir hineingelassen wurden. Wir waren alle froh, als wir drin waren. So konnten wir uns erst alle mit heißen Getränken aufwärmen Anschließend gab es Abendessen. Danach fuhren wir alle gutgelaunt wieder heim.

Herzlichen Dank an alle, die trotz des schlechten Wetters mit guter Laune mitgemacht haben. Wir hoffen, dass es Euch dennoch gefallen hat.

Brigitte und Hermann-Josef